Ölheizung & Gasheizung

Aktuelle Informationen – modernes Heizen

Wie beim Kraftstoff können Ölheizungsbesitzer auch Super tanken.

Heizöl-Qualität nach Maß 

Dass die moderne Ölheizung im Vergleich mit einer älteren Anlage bis zu 30 Prozent weniger Energie verbraucht, hat sich mittlerweile weitgehend herumgesprochen. Weniger bekannt ist, dass auch die Qualität des Brennstoffes verbessert worden ist. So wurden die in der DIN 51603-1 festgelegten Anforderungen an Heizöl EL zuletzt im März 1998 verschärft, um den Anforderungen der modernen Technik zu entsprechen.

Obwohl in der Heizölnorm bislang keine Qualitätsanforderungen an die thermische Stabilität gestellt werden, offeriert die Mineralölwirtschaft neben „normalen” Heizöl EL eine neue, sogenannte zweite Heizölqualität. Diese zeichnet sich nicht nur durch eine höhere thermische, sondern auch durch eine längere Lager-Stabilität aus. Vielfach wird – in Anlehnung an die Kraftstoffsorten an der Tankstelle – die neue Heizöl-Qualität als Super-Heizöl bezeichnet.

Realisiert wird die Qualitätsoptimierung durch Zugabe von im Heizöl löslichen Wirkstoffkombinationen (Additive). Doch im Gegensatz zu den Kraftstoffen fürs Auto, denen die jeweiligen markenspezifischen Additive sortentypisch bereits in der Raffinerie zugeführt werden, erfolgt die Beimischung der Wirkstoffkombination beim Super-Heizöl über eine automatische Dosiereinrichtung erst am Tankwagen. So kann der Kunde also kurzfristig vor Ort entscheiden, ob er für seine Heizung „Normal” oder „Super” tanken möchte.

Der Mehrpreis für das Super-Heizöl hält sich übrigens in relativ engen Grenzen. Drei Cent mehr je Liter kostet „Super” für die Heizung.

hit
counter